Aktuell            Projektarbeit           Sonderaktionen           Presse            Partner           Spenden            Impressum 

Projekte /  Projektförderung...

...in Rumänien:
HauptprojektBaktai-Projekt
 ... in Arfika
Äthiopien-ProjektTansania-Projekt
...in Peru u. Ghana:
Kinderdorf PeruKinderdorf GhanaAugenklinik Ghana
Abgeschlossene   
      Projekte

ZUR STARTSEITE

Die Stiftung FÜR MENSCHEN IN NOT hilft Menschen in besonderen Notlagen.

Sie ist eine operative Stiftung mit eigenen Projekttätigkeiten und Projektförderungen.

Die derzeitigen Tätigkeitsfelder:

familieausbildungRumänien: neue Chancen für verlassene Kinder und Jugendliche
Die Stiftung ist zur Zeit im eigenen Projekt im siebenbürgischen Rumänien tätig, um die Not der verlassenen, verwaisten Kinder und Jugendlichen und die Nöte  Behinderter aus den ehemaligen Großheimen und anderer Benachteiligter von der Straße in Familienhäusern zu lindern und ihnen über praktische Ausbildung in der Stiftungswerkstatt eine neue Chance für ihr Leben zu eröffnen.
  

StartseitenbildProjekthilfe für die Westfälischen Kinderdörfer Oyoko (Ghana) und Cieneguilla (Peru)
Die Stiftung unterstützt als Netzwerkpartner des Verbandes Westfälischer Kinder=
dörfer geborgenes Aufwachsen von Waisen und Sozialwaisen in Familienhäusern und ihre Ausbildung in den Kinderdörfern Oyoko (Ghana) und Cienguilla (Peru)
Ärzte + OutreachProjektförderung: Augenklinik im Westfälischen Kinderdorf Oyoko (Ghana)
weltweit zweitschlechtestes Land augenklinischer Unterversorgung - dreifach höhere
Glaucomerkrankung als in Deutschland (für ca.500.000 Einw. nur 1 Augenarzt)
Folgenöte lebenlanger Armut bei Erblindung.
Unterstützung der ehrenamtlich einfliegenden dt. Augenärzte, des neuen ständigen
Augenarztes und des Outreach-Teams ghanaischer Krankenschwestern für
Voruntersuchungen und einfache Behandlungen auf den Dörfern (30 km Umkreis)

Ernte / Trachom AethiopienKooperationsprojekt in Äthiopiens Hochland-Distrikt Dano (ca.114.000 Einw)
(Zusammenarbeit mit der Stiftung Menschen für Menschen):    Entwicklung einer
Region ,die geschwächt ist durch Hunger, zu geringe Ernten, unsauberes Wasser,
Krankheiten und Ärztemangel ... Neue Perspektiven durch  Basis-Entwicklungs=
programm
: Verdopplung der Ernteerträge, saubere Wasserstellen,Kanäle, 1.000
Trachom-OP; Frauenförderung (2.000 Kleingewerbe-Kredite (Rückzahlmodus) ....

KleingewerbestartKooperationsprojekt in Tansania - ein Youth to Youth-Programm
(Zusammenarbeit mit der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung) in drei Regionen:
neue Chance für junge Menschen ohne Schulabschluß und von der Straße:
durch Grund-Ausbildung für Erwerbstätigkeit über Jugendzentren, Hilfen für Klein=
geschäftsgründung (Kleinkredithilfe): neue Eigenständigkeit, Zukunftsperspektive
- Geißel der Genitalverstümmelung ...Aufklärung durch Jugendzentren (ihre
Gesundheitsberaterinnen in den Dörfern...), Abwehr neuer Nöte

                                Gesichtspunkte der Stiftungsförderung sind:
                                         -  insbesondere Kindern und Jugendlichen in großen Nöten zu helfen,
                                         -  in konzeptioneller Förderung Hilfe zu leisten
                                         -  und in Hilfe zur Selbsthilfe.
Die Projekte und Projekthilfen suchen die Nöte vor Ort zu lösen, an den Stellen ihres Entstehens, ihrer Verursachung , damit die Menschen nicht gezwungen sind zu fliehen - oft mit Gefahren für ihr Leben

Wir können nicht alle Nöte beheben, aber in bestimmten Nöten können wir helfen.
Deshalb wirbt die Gemeinnützige Friedrich-Wolter-Stiftung FÜR MENSCHEN IN NOT um vielfältige Spenden-Unterstützung, damit die Projekte langfristig gesichert und fortentwickelt werden können.

Konten der Stiftung:  Deutsche Bank Hannover (BLZ 250 700 70)
Allgemeines SpendenKto: 015 6455 00 bzw. IBAN: DE90 25070070 0015645500, BIC: DEUTDE2HXXX
Zustiftungskonto: 015 6455 03 , IBAN: DE09 25070070 0015645503 (Stichwort: Zustiftung)
(steuerliche Freistellung durch das Finanzamt Hannover-Land I / Spendenbescheinigung)